201807 1

201807 2

 

Liebe Obernfelderinnen und Obernfelder,

im kommunalen Bereich hadert und zweifelt man manchmal an der Umsetzung von Maßnahmen, die in der privaten Wirtschaft problemlos auf den Weg gebracht werden können. Auf der einen Seite verzögert und verkompliziert dieses System manche Maßnahme, auf der anderen Seite ist es jedoch auch gut, dass Kommunalaufsicht und Rechnungsprüfungsamt vor deren Umsetzung prüfen, ob es aus haushälterischer und vergaberechtlicher Sicht auch in Ordnung ist. Daher hat für den Gemeinderat die Sanierung der Sporthalle weiterhin oberste Priorität, die Umstellung der LED-Straßenbeleuchtung kann jetzt, nach Prüfung und Freigabe durch die Kommunalaufsicht, vergeben werden - Maßnahmen die eigentlich schon abgeschlossen sein sollten.

 

Thematisieren möchte ich auch die Stärkung unseres Grundschulstandortes Obernfeld und den indirekt damit verbundenen Erwerb der ehemaligen Sparkassenimmobilie durch die Gemeinde. Um uns für die Grundschule zukunftsorientiert aufzustellen – die Schülerzahlen der nächsten Jahre geben hier eine eindeutig positive Richtung vor – wird ein zusätzlicher Raumbedarf erforderlich werden. Sei es für einen seit langem benötigten Lehrerraum, zusätzlichen Besprechungsräumen oder insbesondere Räumlichkeiten für ein späteres Ganztagsschulangebot. Möglichkeiten ergeben sich hier nur durch die Angliederung des Gemeindetraktes an das Grundschulgebäude und die Verlegung des Gemeindebüros in die ehemalige Sparkassenimmobilie - die zweite Etage des Gemeindetraktes ist ja bereits für die Nachmittagsbetreuung an die Samtgemeinde abgegeben.

 

Das letzte Thema dieser Ausgabe gilt der Umgehungsstraße B 247. Auch hier scheint jetzt Bewegung in den „Abschnitt Obernfeld“ zu kommen, nämlich in die Planung der Verkehrseinheit 1 (VKE 1) der Umgehungsstraße Obernfeld / Worbis. Daher darf ich alle Interessierten zu einer Informationsveranstaltung am

Mittwoch, den 25. Juli 2018, um 17:00 Uhr, in den Museumskrug in Obernfeld einladen.

Vertreter der Landesbehörde für Straßenbau und Verkehr in Goslar und unser Landtagsabgeordneter Thomas Ehbrecht werden aus Ihrer jeweiligen Sicht über den Sachstand des Projektes informieren.

 

Für die Sommer- und Ferienzeit wünsche ich allen eine gute Zeit, den Urlaubern gute Erholung und bitte unterstützen Sie die Vereine, Verbände und Gemeinschaften in unserer Gemeinde

Mit freundlichen Grüßen
Karl-Bernd Wüstefeld