Schriftzug

20180422 Eingang

 

Heimatmuseum Obernfeld

Kirchgasse 3

37434 Obernfeld

Öffnungszeiten Sonntag 14.00 - 16.30 Uhr, aufgrund der Corona-Lage zur Zeit geschlossen

Gruppen- und Sonderführungen nach Vereinbarung auch außerhalb der angegebenen Öffnungszeiten.

Eintritt frei - Der Erhalt des Museums wird über Spenden finanziert. 

 

Und auf Nachfrage im Gemeindebüro 

Hauptstraße 34 

37434 Obernfeld

05527 2919 

Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein! 

www.obernfeld.de

Öffnungszeiten Gemeindebüro

Dienstag 8.00 - 11.30 Uhr und 14.00 - 16.30 Uhr

Donnerstag 8.00 - 12.30 Uhr

Freitag 8.30 - 11.00 Uhr und 14.00 - 16.30 Uhr  

 

 

Förderverein Heimatmuseum Obernfeld e.V.

0 Elb 150x150 FOH Stempel

Die Mitglieder des Fördervereins Heimatmuseum Obernfeld e.V. kümmern sich ehrenamtlich um die Belange des Heimatmuseums. Besucher sind zu den Öffnungszeiten herzlich willkommen, es werden aber auch gerne Sonderführungszeiten vereinbart.

Museum aus Höhe

 

Beschreibung der Sammlung

Das Heimatmuseum Obernfeld beherbergt eine umfangreiche Sammlung haus- und hofwirtschaftlicher Objekte aus der Zeit um 1900, wie im Besucherflyer beschrieben wird.

Museum Flyer

Bereits um 1937 wurde mit dem Sammeln von alten land- und hauswirtschaftlichen Geräten begonnen. Mit dem Museumsneubau 1991 gelang es, die vorhandene land- und hauswirtschaftliche Abteilung mit den anderen Ausstellungseinheiten unter einem Gesamtkonzept der Öffentlichkeit auf etwa 500 m² zu präsentieren. Somit gewährt das Heimatmuseum den Besuchern einen Einblick in das bäuerlich geprägte Leben der Bewohner von Obernfeld um 1900. Lebendig wird diese Welt durch alte Fotografien mit Darstellungen damaliger Arbeitsabläufe. Eine große Textilabteilung zeigt historische Kleidung, die Verarbeitung von Flachs und Schafwolle zu Stoffen sowie Gerätschaften zur Wäschepflege. Die kleine sakrale Abteilung gibt Zeugnis ab von der Religiösität des Eichsfelds. Original eingerichtete Räume wie eine Küche mit Wurstekammer, eine Stube, ein Schlafraum und eine Schuhmacherwerkstatt ergänzen die Ausstellung, welche die größte ihrer Art im südlichen Niedersachsen ist.

N1 Blick zum TH

 

 

 

Mitglied im Landschaftsverband Südniedersachsen e.V.

 20201207 Logo Landschaftsverband Suednds web rgb marke lvs

Seit 2016 nimmt der Landschaftsverband Südniedersachsen e.V. auch Aufgaben der Museumsberatung und -entwicklung wahr, die bis dahin dem Museumsverbund Südniedersachsen oblagen. Der Museumsverbund Südnds. wurde Ende 2015 aufgelöst, Aufgaben und Mitglieder wurden vom Landschaftsverband übernommen GT 08.12.2015

Der Landschaftsverband Südniedersachsen ist ein kommunaler Verband für regionale Kulturförderung in der Rechtsform eines eingetragenen, gemeinnützigen Vereins, dessen wichtigste Mitglieder die Landkreise und Städte in Südniedersachsen sind. Der Verband fördert und entwickelt das Kulturleben in Südniedersachsen durch Dienstleistungen (v. a. Beratung von Museen und bei der Planung von Kulturprojekten), die Vergabe von Zuschüssen und eigene Projekte.

 

 

Veröffentlichungen beim Online-Portal "Kulturerbe Niedersachsen"

Seit Anfang September 2014 sind ausgewählte Museumsobjekte auf dem Kulturerbe Niedersachsen zugänglich. Direkt zur Übersicht der Obernfelder Exponate HIER

Das Land Niedersachsen ist reich an Kulturdenkmalen vielfältigster Art. Zahlreiche traditionsreiche Bibliotheken, Museen und Archive verwalten und betreuen dieses kostbare, oft einzigartige kulturelle Erbe, das weit über das Land hinaus von allgemeinem Interesse ist.

Mit der Internetpräsenz des Kulturportals „Kulturerbe Niedersachsen“ wird ein zentraler Zugang zu digitalem und digitalisiertem Wissen und Kultur für Niedersachsen geschaffen. Ziel ist es, auch im Medium Internet die kulturtouristische Infrastruktur des Landes Niedersachsen zu stärken und die Geschichte Niedersachsens über diesen Weg noch mehr ins Blickfeld des Bürgers sowie des Wissenschaftlers zu rücken.

Kulturerbe Niedersachsen steht für ein gemeinsames Internetangebot von Bibliotheken, Archiven und Museen des Landes Niedersachsen. Das Portal bietet der interessierten Öffentlichkeit einen direkten Zugang in multimedialer Form zu ausgewählten digital erfassten Kulturgütern des Landes. Somit wird eine virtuelle Zusammenführung verschiedenartigster Bestände unterschiedlicher Bibliotheken, Archive, Museen und anderer Kultureinrichtungen geschaffen.

 

 

Teilnahme bei "Coding da Vinci Niedersachsen 2020" 

Logo Coding da Vinci 2020

Coding da Vinci, der Kultur-Hackathon, vernetzt die Kultur- und die Technikwelt miteinander. Mitte 2020 ist Coding da Vinci nach Niedersachsen gekommen und wird bis zum 29.01.2021 einmal mehr zeigen, welche überraschenden Möglichkeiten in offenen Kulturdaten stecken. 

Die Anfrage zur Teilnahme kam im Juli von Frau Pallasch von der Verbundzentrale des GBV (Gemeinsamer Bibliotheksverbund) an die Gemeinde Obernfeld. Die Verbundzentrale hat ihren Sitz in Göttingen und betreut das Online-Portal „Kulturerbe Niedersachsen“. Der GBV ist Kooperationspartner von "Coding da Vinci Niedersachsen 2020". Dies ermöglicht allen Museen, Bibliotheken und Archiven, die Objektdaten im Kulturerbe Niedersachsen eingestellt haben, eine unkomplizierte Teilnahme am Hackathon. 

Mit Bildern und Metadaten von Objekten des Heimatmuseums Obernfeld, die im Online-Portal Kulturerbe Niedersachsen veröffentlicht sind, nimmt unser Museum mit 5 weiteren Museen aus Südniedersachsen am Kulturhackathon "Coding da Vinci Niedersachsen 2020" teil. 

 

Bewerbung mit Filmbeitrag

Bei der virtuellen Kick-Off-Veranstaltung vom 23.-25.10.2020 in Hannover haben Astrid Vettel und Charlotta Kalla, Museumsberaterinnen beim Landschaftsverband Südniedersachsen e.V., die Datensets der sechs Museen den Entwickler*innen, Designer*innen, Grafker*innen, Künstler*innen, Hacker*innen, Maker*innen etc. präsentiert. 

Sie haben mit sehr viel Kreativität einen Bewerbungsfilm gedreht, um die Museen aus Südniedersachsen und deren Datensets in einer Minute vorzustellen.

Bewerbungsfilm:

 

Entwicklung 

Für ausgewählte Bewerber geht es nun in die zweite Runde und wir sind dabei! Kreative digitale Formate werden aus den Daten entwickelt. Das Datenmaterial aus Südniedersachsen wurde für ein Memory und die Bilder der Obernfelder Trachten für ein Spiel namens "Trachtentanz" aufgegriffen. Über den Stand der Projekte informiert das sogenannte Hackdash zu Coding da Vinci

20201023 Coding da Vinci Hackdash

 

Idee des Spiels "Trachtentanz": Trachten aufteilen in Oberteil / Unterteil und andere sinnvolle Aufteilungen wie Krempen, Kragen oder ähnliches und neu kombinieren. Diese Trachten / Uniformen virtuell Strichfiguren anziehen und diese Figuren animieren / tanzen lassen (entweder in Web-Anwendung als Avatar oder in Augmented Reality projeziert in den realen Raum) (Inpirationsquellen: Figuren-Tanz in Fortnite)

20201023 Coding da Vinci Trachtenzanz

 

Zwischenstand

Frau Vettel vom Landschaftsverband Südniedersachsen e.V. hat am 25.11.2020 am ersten Meet-up teilgenommen und berichtet, dass das Memory mit den 6 Museen in Arbeit ist. Allerdings war Jörg Reichert, der am „Trachtentanz" arbeitet nicht dabei - in dieser Sache hat sie leider keine neuen Informationen. Unter https://www.hackdash.org/dashboards/cdvnds können sich Interessierte über den Fortschritt der Projekte informieren. Ansonsten heißt es warten auf das Ende der Sprintphase am 28.01.2021. 
 
 
Die Präsentation aller Projekte findet am 29.01.2021 statt.

 


Bewerbungsvideo

Das "Hackdash informiert über den Stand der Projekte 

Informationen zur Spielidee "Trachtentanz"